Was sollte ich beachten beim Kauf von Pentacon Six oder Exakta66? / What should I check before buying a P. Six or E66?

baierfoto
Site Admin
Beiträge: 4
Registriert: 30 Jan 2016, 17:29

Was sollte ich beachten beim Kauf von Pentacon Six oder Exakta66? / What should I check before buying a P. Six or E66?

Beitragvon baierfoto » 26 Mär 2016, 19:16

Wenn Sie eine Pentacon Six oder Exakta 66 kaufen möchten, sollten Sie folgende Punkte prüfen. Falls Sie die Kamera noch nicht in eigenen Händen haben, sondern per Versand erwerben (z.B. über eBay), bitten Sie den Verkäufer, die folgenden Punkte kurz zu prüfen, um eine Rücksendung zu vermeiden. Natürlich ist das nur eine Prüfung auf leicht erkennbare Fehler und schließt nicht aus, dass die Kamera weniger leicht erkennbare Fehler aufweisen könnte.

  • Verschluss
    1. Laufen bei der Einstellung 1/125sec die Verschlussrollos vollständig aus dem Bildfenster (auch bei kühlen Temperaturen)?
    Sollten die Metallleisten am Ende der Rollos nicht vollständig nach links durchlaufen, d.h. bei geöffneter Rückwand nach Ablauf des Verschlusses noch am linken Rand des Bildfensters sichtbar sein, ist der Ablauf des Verschlusses gestört. Die Ursache liegt an (alter) Fettschmierung, die den Ablauf unzulässig bremst. In diesem (recht häufigen!) Fall müssen Sie zusätzlich zum Kaufpreis eine Generalüberholung einkalkulieren!

    2. Vergleich 1/125 und 1/60 nach Sicht und Gehör: Ohne Objektiv bei geöffneter Rückwand und Blick auf das Bildfenster von hinten, kann man oft schon ohne Messgerät feststellen, dass bei Einstellung 1/125 ein merklich langsamerer Ablauf erfolgt als bei 1/60! Es müsste ja das Gegenteil der Fall sein. Die Ursache liegt auch hier an (alter) Fettschmierung, die den Ablauf unzulässig bremst. In diesem (recht häufigen!) Fall müssen Sie zusätzlich zum Kaufpreis eine Generalüberholung einkalkulieren!

  • Sind die Verschluss-Vorhänge lichtdicht?
    1. Kamera ohne Objektiv direkt an eine starke Lichtquelle halten. Bei beginnendem Aufzug sehen Sie bei geöffneter Rückwand die Metallleisten am Ende der Verschlussrollos von links nach rechts über das Bildfeld laufen. Die kritischste Stelle ist der Bereich direkt links von den Leisten. Hier dürfen keine winzigen Lichtpünktchen aufblitzen. Wenn Sie umgekehrt von vorn durchs Objektivbajonett schauen ist der Bereich rechts der Metallleisten. Sieht hier das Tuch angegriffen, brüchig oder klebrig schwarz aus? Die o.g. Schäden kommen in der Regel von alter Fettschmierung, deren Ölanteil von den Lagerstellen weg auf die Gummibeschichtung des Verschlusstuches gekrochen ist. Das Gummi wird dadurch angegriffen und bald zerstört.

    2. Ebenfalls von vorn bei entspanntem Verschluss im unteren Bereich nach Brandstellen suchen (Durchmesser meist ein knapper Millimeter). Solche Brandstellen entstehen, wenn das Objektiv - bei offener Blende ohne Objektivdeckel - wie ein Brennglas gewirkt hat. Oft sind die Punkte auch schräg zum Oval gezogen, da der Sonnenstand sich verändert hat. Den Test auch mit aufgezogenem Verschluss machen (unter dem Spiegel durchgucken). Wenn entsprechende Stellen gefunden werden, wiederum von hinten gegen eine starke Lichtquelle prüfen, ob Lichtpunkte oder gar richtige Löcher zu sehen sind.

English:


When buying a Pentacon Six or Exakta 66, do not miss a check of the following issues. If you are not able to do this yourself before purchase ask the seller to do these simple checks in order to prevent shipping costs forth and back. Of course, these are just faults to be found easily. Such faults being absent does not mean that no faults at all are existing...

  • Shutter
    1. With setting 1/125sec: Do the curtains run to the end entirely (even at cool temperature)? If the metal edges of the curtains remained visible on the left hand side of the film aperture (check with back door open) shutter function would be faulty. The reason is (old) grease lubrication hindering proper shutter function. In this (often found!) condition you have to calculate with CLA costs in additon to the price of the camera offered.

    2. Comparison of 1/125 and 1/60 visually and by ear: Compare the two speeds without lens, camera back open, look from the rear: Do you have the impression that 1/125 is slower than 1/60? It should be the other way round, but often you can hear and see such malfunction of Pentacon Six shutters. This has just the same cause as under 1.: Old or wrong grease (1/125 is more sensitive to this than 1/60). You have to calculate with CLA costs in additon to the price of the camera offered in this case, too.

  • Curtain fabric light tight?
    1. Take off the lens and hold camera bayonet close to a strong light source. Cocking shutter slowly, check especially the area left of the metal edges which are moving across the film aperture. You should not find any tiniest light points sparkling there. After that, look from the front onto the rubber coating of the shutter cloth. Again start shutter cocking until you see the metal edges appear on the right hand side. The rubber coating of the fabric may not appear brittle or shining dark black there different from the matt black appearance of the rubber coating around. If the area close to the metal edges looked that suspicious, this would indicate damage by oil which had spread out the bearings of the rolls the coated cloth is laid up when the camera is not in use, shutter uncocked. This is due to excessive lubrication with not suitable lubricant.

    2. Burn spots through burning glass effect?
    Such spots can result if camera at open apterure, no lens cap, has been exposed to sunlight. Such points have a usual diameter of somewhat less than one millimeter. The spots can be diagonally elongated to an oval, after the sun had had the time to move across the sky.
    Check whether you find such spots (or even holes) in the rubber coating near the bottom of the shutter curtains with released and cocked shutter as well. Look from the front (underneath the mirror, when cocked).

Zurück zu „FAQ Pentacon Six“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast